Konzerte

Orgelexkursion auf August 2020 verschoben

Konzertreihe(n): Ingolstädter Orgeltage Sonntag 18.08.2019 um nachmittags

Ort

Beilngries und Umgebung

Werk(e)

Aufgrund des Brandes im Ingolstädter Liebfrauenmünster werden die Ingolstädter Orgeltage erst ab September 2019 stattfinden.

Die für 18. August 2019 geplante Exkursion nach Beilngries findet im August 2020 statt.

Wichtige Informationen

Bild- und Tonaufnahmen (Film- Video- oder Fotoaufnahmen) sind bei allen Konzerten und Veranstaltungen grundsätzlich untersagt.

SamstagMatinee mit Letizia Romiti

Konzertreihe(n): SamstagMatinee Samstag 21.09.2019 um 12 Uhr

Ort

Liebfrauenmünster Ingolstadt

Werk(e)

Johann Sebastian Bach, Anonimo francese, Johannes Brahms, Alexandre-Pierre- Francois Boely

Künstler

Letizia Romiti, Orgel

Veranstalter

Freunde der Musik am Münster e.V.

Weitere Informationen

Eintritt 3 Euro
Tageskasse ab 11:40 Uhr geöffnet

Wichtige Informationen

Bild- und Tonaufnahmen (Film- Video- oder Fotoaufnahmen) sind bei allen Konzerten und Veranstaltungen grundsätzlich untersagt.

Naji Hakim eröffnet Ingolstädter Orgeltage 2019

Konzertreihe(n): Ingolstädter Orgeltage Sonntag 22.09.2019 um 20:15

Ort

Liebfrauenmünster Ingolstadt

Werk(e)

Am Sonntag, 22. September 2019, gastiert Naji Hakim, einer der international besten und bekanntesten Organisten der Welt, an der Großen Klais-Orgel im Ingolstädter Liebfrauenmünster um 20:15 Uhr. Er eröffnet mit diesem besonderen Konzert die Ingolstädter Orgeltage 2019, die vom Verein der Freunde der Musik am Münster e.V. veranstaltet werden. Hakim zählt zu den ersten Organisten und Komponisten Frankreichs und wird auch einige seiner eigenen Stücke präsentieren.

Auf dem Programm stehen Werke von César Franck, Johann Sebastian Bach und Naji Hakim.

Künstler

Naji Hakim wurde 1955 in Beirut (Libanon) geboren. Als Schüler von Jean Langlais erfolgte seine musikalische Ausbildung am Pariser Conservatoire National Superieur de Musique in den Klassen von Roger Boutry, Jean-Claude Henry, Marcel Birsch, Rolande Falcinelli, Jacques Castérède und Serge Nigg, wo er erste Preise in Harmonielehre, Kontrapunkt, Fuge, Orgel, Improvisation, Analyse und Orchestration errang. Außerdem erzielte er zahlreiche internationale Preise für Orgel, Improvisation und Komposition. 1991 erhielt er den Prix André Caplet der Académie des Beaux-Arts. Von 1985 bis 1993 war er Organist an der Basilika Sacré-Coeur von Paris. 1993 trat er die Nachfolge Olivier Messiaens an der großen Orgel von La Trinité an. Er unterrichtet Analyse am Conservatoire National de Région in Boulogne-Billancourt, außerdem Orgel, Improvisation, Analyse und Komposition an der Royal Academy of Music in London.

Veranstalter

Freunde der Musik am Münster e.V.

Der Bayerische Rundfunk (BR Klassik) wird das Konzert für eine spätere Sendung mitschneiden.

Weitere Informationen

Eintrittskarten zum Preis von 20 Euro sind ausschließlich an der Abendkasse vor dem Liebfrauenmünster (bei schlechtem Wetter in der Kirche) ab 19:15 Uhr erhältlich. Einlass ab ca. 20:00 Uhr nach der Abendmesse.

Wichtige Informationen

Bild- und Tonaufnahmen (Film- Video- oder Fotoaufnahmen) sind bei allen Konzerten und Veranstaltungen grundsätzlich untersagt.

Festkonzert am 3. Oktober – Werke von Haydn und Mozart

Konzertreihe(n): Musikalische Akademie Donnerstag 03.10.2019 um 12 Uhr

Ort

Asamkirche Maria de Victoria Ingolstadt

Werk(e)

Joseph Haydn (1732–1809)
Te Deum C-Dur
für die Kaiserin Marie Therese
für Chor und Orchester Hob. XXIIIc:2 (1800)

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Missa c-Moll KV 427
für Soli, Chor und Orchester (1783)
Kyrie – Gloria in excelsis – Laudamus te – Gratias agimus
Domine Deus – Qui tollis – Quoniam – Jesu Christe Cum Sancto Spiritu –
Credo in unum Deum Sanctus – Benedictus

Künstler

Vocalsolisten
Chor der Musikalischen Akademie
CONCERTO DE BASSUS
Theona Gubba-Chkheidze, Konzertmeisterin und Solovioline
Franz Hauk, Orgel und Leitung

Veranstalter

Musikalische Akademie Ingolstadt (e.V. in Gründung)

Weitere Informationen

Eintrittskarten mit Platzreservierung zu 25,-/22,-/20,-/18,-/15,- Euro
im Vorverkauf oder an der Tageskasse ab 11:00 Uhr geöffnet

In der berühmten Ingolstädter Asamkirche Maria de Victoria, einer der bekanntesten barocken Kirchen in ganz Bayern, findet am Tag der deutschen Einheit, 03. Oktober 2019, um 12 Uhr ein eindrucksvolles Konzert statt.

Das Konzert beginnt mit dem Te Deum C-Dur von Joseph Haydn, das der Komponist für Kaiserin Marie Therese um 1800 vertont hat. Es fällt in seine späte Schaffensphase. Die große Besetzung des Orchesters gibt dem Werk einen besonderes prächtigen Klang, wie er aus den Chören von Haydns Schöpfung bekannt ist.

Die berühmte Missa c-Moll KV 427 von Wolfgang Amadeus Mozart ist ein Faszinosum. Das Werk geht wohl auf ein Gelübde Mozarts zurück, es ist, wie das spätere Requiem KV 626 unvollendet – und eine großartige, bewegende Musik.

Neben jungen, aber bereits renommierten Vokalsolisten wirken bei diesem festlichen Eröffnungskonzert mit: der CHOR DER MUSIKALISCHEN AKADEMIE Ingolstadt, das Period-Orchester CONCERTO DE BASSUS und Theona Gubba-Chkheidze (Konzertmeisterin). Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Franz Hauk.

Wichtige Informationen

Bild- und Tonaufnahmen (Film- Video- oder Fotoaufnahmen) sind bei allen Konzerten und Veranstaltungen grundsätzlich untersagt.

Tickets kaufen »